FFW Frensdorf
Feuerwehr  
  Home
  Letzte Aktualisierungen
  News
  Stellenausschreibung
  Gerätehausanbau von 2008 bis 2013
  Wir über uns
  => Was ist Feuerwehr?
  => Führung der Feuerwehr Frensdorf
  => Chronik der Feuerwehr Frensdorf
  => Heiliger St. Florian
  => Ortsgeschichte
  => Gemeindewappen
  Galerie
  Kinder- und Jugendfeuerwehr
  Ausstattung und Technik
  Einsatzarchiv 2007 - 2015
  Einsätze 2016
  Einsätze 2017
  Einsätze 2018
  Übungstermine
  Informationen und Tipps
  Newsletter
  Internes Team Presse und Doku
  Kontakt
  Gästebuch
  Links
  Impressum
  Datenschutz
© FFW Frensdorf
Heiliger St. Florian
Sankt Florian - Schutzpatron der Feuerwehren

Am. 4. Mai begehen alle Floriane, Florentins, Flroenstans, Floras, Florences usw. in Erinnerung an ihren Schutzpatron, den heiligen Florian, ihren Namenstag. Gleichzeitig feiern unzählige Feuerwehren ihren Patron, der in vielen Ländern auch als Schutzheiliger der Bierbrauer und Kaminkehrer verehrt wird.

Der Hilferuf "Beschütze mein Haus" an den bekannten und beliebten Heiligen geht auf das Leben von St.Florian zurück. Florian war der höchste Beamte des römischen Stadthalters von Norikum, dem heutigen Ober- und Niederösterreich. Er war Soldat und hatte die damaligen Grenzen zu überwachen. In Rom regierte zu gleicher Zeit der energische Staatsmann und Kaiser Diokletin. Er ließ zur damaligen Zeit im 3. Jahrhundert alle Christen verfolgen. So auch Florian. Als seine Kameraden in Lorch hingerichtet werden sollten, weil sie sich zu Christen bekannten, wollte er das Leben seiner Kameraden retten. Er wurde jedoch selbst mit angeklagt und grausam gefoltert. Schließlich wurde Florian am 4. Mai 304 gefesselt auf die Brücke geschleppt, die über den reißenden Fluss Enns führte, und von dort hinunter gestoßen.

Nach dem Stoß ins Wasser ging Florian - der Sage nach - nicht gleich unter. Er wurde von den Wellen auf den Felsen am Fluss getragen. Ein Adler ließ sich dort nieder und beschütze den Leichnam. Eine Frau, der der Heilige im Traum erschien, fand ihn und beerdigte ihn in ihrem Garten. Dort entstand später die heutige Wallfahrtskirche Sankt Florian.

Als Schutzpatron wird Sankt Florian meist als römischer Soldat dargestellt, der in der Hand einen Wasserkübel trägt. Man findet sein Bild an vielen Häusern, auf Brunnen und an einigen Kirchenaltären.

 
Letzte Einsätze  
   
Werbung  
 
 
Nächste Übung der Löschgruppen  
  Nächste Übung:
Samstag 04. August um 17:00 Uhr: Übung zur Leistungsprüfung Wasser
 
Letzte Aktualisierung  
  Samstag 14. Juli um 12:00 Uhr  
Unwetterwarnungen Bayern  
 
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
 
Es waren schon 220334 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=