FFW Frensdorf
Feuerwehr  
  Home
  Letzte Aktualisierungen
  News
  Stellenausschreibung
  Gerätehausanbau von 2008 bis 2013
  Wir über uns
  Galerie
  Kinder- und Jugendfeuerwehr
  Ausstattung und Technik
  Einsatzarchiv 2007 - 2015
  Einsätze 2016
  => Einsatzstatistik 2016
  => Einsatz am 19.01.2016
  => Einsatz am 30.01.2016
  => Einsatz am 10.02.2016
  => Einsatz am 09.03.2016
  => Einsatz am 01.04.2016
  => Einsatz am 28.04.2016
  => Einsatz am 29.04.2016
  => Einsatz am 14.05.2016
  => Einsatz am 18.05.2016
  => Einsatz am 21.05.2016
  => Einsatz am 30.05.2016
  => Einsatz am 05.06.2016
  => Einsatz am 08.07.2016
  => Einsatz am 09.07.2016
  => Einsatz am 17.07.2016
  => Einsatz am 02.08.2016
  => Einsatz am 06.08.2016
  => Einsatz am 07.08.2016
  => Einsatz am 19.08.2016
  => Einsatz am 25.08.2016
  => Einsatz am 26.08.2016
  => Einsatz am 26.08.2016 Untergreuth
  => Einsatz am 24.09.2016
  => Einsatz am 25.09.2016
  => Einsatz am 12.10.2016
  => Einsatz am 21.10.2016
  => Einsatz am 22.10.2016
  => Einsatz am 30.10.2016
  => Einsatz am 03.12.2016
  => Einsatz am 24.12.2016
  Einsätze 2017
  Einsätze 2018
  Übungstermine
  Informationen und Tipps
  Newsletter
  Internes Team Presse und Doku
  Kontakt
  Gästebuch
  Links
  Impressum
  Datenschutz
© FFW Frensdorf
Einsatz am 24.09.2016
Brandeinsatz / Löscheinsatz (Brand)
am 24.09.2016
Alarmzeit: 02:26 Uhr   Alarmiert durch: Sirene, Meldeempfänger
Mannschaftsstärke: 1/2/17   Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6
Dauer: 14,00 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Frensdorf, Marktplatz
Einsatzbefehl: Dachstuhlbrand
Einsatzbericht:
Am heutigen frühen Samstagmorgen wurden die Feuerwehren aus Frensdorf, Reundorf, Herrnsdorf, Stappenbach, Pettstadt und Burgebrach mit dem Einsatzbefehl "Dachstuhlbrand" an den Marktplatz in Frensdorf gerufen. Auf Grund des Vollbrandes welcher bereits auf der Anfahrt zu Erkennen war und der engen Bebauung des Ortskerns, wurde daher unverzüglich eine Alarmstufenerhöhung veranlasst. Daraufhin wurden die Feuerwehren aus Röbersdorf, Vorra, Stegaurach, Bamberg, Öberköst, Hirschbrunn, Treppendorf, Ober- und Unterharnsbach, Unterneuses und die Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung zum Einsatz gerufen. Bei Eintreffen der Feuerwehren standen zwei Scheunen welche direkt an das Wohnhaus angebaut waren in Vollbrand. Darüber hinaus war hinter den Scheunen ein weiteres Wohnhaus von den Flammen bedroht. Die Aufgabe der Feuerwehr Frensdorf bestand darin im rückwärtigen Brandabschnitt die Brandbekämpfung vorzunehmen, sowie eine Widerstandslinie zum Nachbarhaus aufzubauen. Die übrigen Feuerwehren nahmen die Brandbekämpfung im vorderen Einsatzabschnitt, sowie das Schützen eines in den Scheunen befindlichen Gastanks vor. Darüber hinaus wurden von der Ebrach aus zwei lange Schlauchstrecken an die Einsatzstelle gelegt, um den enormen Löschwasserbedarf decken zu können. Im weiteren Einsatzablauf wurde zusätzlich noch der Gerätewagen Atemschutz der Feuerwehr Buttenheim alarmiert, um den Bedarf an Atemschutzgeräten zu decken. Die bedrohten Wohnhäuser konnten durch die Feuerwehren erfolgreich gehalten werden. Ein Abbrennen der Scheunen bis auf die Grundmauern war allerdings nicht zu verhindern. Nach ca. 2 Stunden war das Feuerwehr unter Kontrolle und es konnte mit den Nachlöscharbeiten begonnen werden. Darüber hinaus wurde auch ein Abbruchunternehmen beauftragt um den Einsturzgefährdeten Giebel einzureisen und eine der Scheunen zu räumen, da nur so die Glutnester im inneren Erreicht werden konnten. In den Mittagstunden konnte dann Feuer aus gemeldet werden und der Einatz für die Feuerwehr Frensdorf war nach der Widerherstellung der Einsatzbereitschaft am Gerätehaus nach ca. 14 Stunden beendet. Im weiteren Tagesverlauf folgen noch Brandnachschauen durch die Feuerwehr Frensdorf.


























































Letzte Einsätze  
   
Werbung  
   
Nächste Übung der Löschgruppen  
  Nächste Übung:
Dienstag 04. Dezember um 18:30 Uhr: Unfallverhütung mit Jahresrückblcik
 
Letzte Aktualisierung  
  Montag 03. Dezember um 21:00 Uhr  
Unwetterwarnungen Bayern  
 
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
 
Es waren schon 229104 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=